Angebote zu "Kapseln" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Sucontral D Diabetiker Kapseln, 120 St
Angebot
39,84 € *
ggf. zzgl. Versand

Produkteigenschaften: Bezeichnung: Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Verwendung/Anwendung/Verzehrempfehlung: Erwachsene 3-mal täglich 1 Kapsel mit einem Glas Wasser (100 ml) oder Tee kurz vor dem Essen bei Einhaltung des vorgeschriebenen Ernährungsplans einnehmen. Eine kontinuierliche und langfristige Zufuhr des polyphenolhaltigen Hintonia-Extraktes aus Sucontral®D Kapseln ist im Rahmen des Diätmanagements bei Diabetes unter ärztlicher Aufsicht möglich. Nährwertdeklaration: Nährwertdeklaration; pro 100 g; pro Tagesportion (3 Kapseln) Energie; 774 kJ/ 185 kcal; 9 kJ/ 2 kcal Fett; 2,1 g; < 0,5 g davon gesättigte Fettsäuren; 2,1 g; < 0,1 g Kohlenhydrate; 0,8 g; < 0,5 g davon Zucker; 0 g; 0 g Eiweiß; 21,5 g; < 0,5 g Salz; 0,20 g; < 0,01 g Vitamin C; 8197 mg; 90 mg Vitamin E (α – TE); 1366 mg; 15 mg Vitamin B1; 191 mg; 2,1 mg Vitamin B2; 219 mg; 2,4 mg Vitamin B6; 273 mg; 3,0 mg Vitamin B12; 137 µg; 1,5 µg Folsäure; 27322 µg; 300 µg Biotin; 20491 µg; 225 µg Zink; 683 mg; 7,5 mg Chrom; 6830 µg; 75 µg Extrakt aus Hintonia latiflora; 14,75 g; 162 mg darin Polyphenole; 6,60 g; 72 mg Zutaten: Füllstoff Mikrokristalline Cellulose, Kapselhülle Gelatine (vom Rind, enthält Eiweiß), Polyphenolhaltiger Extrakt aus Hintonia latiflora, Ascorbinsäure, Zinkacetat, D-alpha-Tocopherylacetat, Siliciumdioxid, Maisstärke, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Überzugsmittel Polyglycerinester von Speisefettsäuren, Mannit, Farbstoff Titandioxid, Pyridoxinhydrochlorid, Natrium-Riboflavin-5-Phosphat, Thiaminhydrochlorid, Chrom-(III)-Chlorid, Pteroylmonoglutaminsäure, Biotin, Cyanocobalamin. Allergene: Keine enthalten. Nettofüllmenge: 43,9 g (= 120 Kapseln) Aufbewahrungsbedingungen: Bei Raumtemperatur. Ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Ursprungsland des Lebensmittels: Deutschland Anschrift des Herstellers: Harras Pharma Curarina Arzneimittel GmbH Am Harras 15 81373 München Weitere verpflichtende Hinweise: Sucontral®D Kapseln sind unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Sucontral®D Kapseln sind als Ergänzung des bewährten Behandlungsplanes und keinesfalls als dessen Ersatz gedacht. Die Einnahme der vom Arzt verordneten Medikamente, die Gewichtskontrolle, der Diätplan und die richtige Ernährung können nicht ersetzt werden. Sucontral®D Kapseln dienen nicht als alleinige Nahrungsquelle. Nur für Erwachsene bestimmt. Nicht bei Chrom-Allergie oder vorbestehender Lebererkrankung anwenden. Da keine Erfahrungen bei schwangeren und stillenden Frauen vorliegen, vorsichtshalber nicht verwenden. Quelle: Angaben des Herstellers Stand: 02/2019

Anbieter: OTTO
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Oligase® 600 Kapseln
14,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte achten Sie auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise. Produktinformation: Oligase® 600 (100 Kapseln) enthält pro Kapsel: 600 GalU-Einheiten des Enzyms Alpha-Galactosidase (GalU steht für Galactose-Units) 1.800 SU-Einheiten des Enzyms Saccharase (SU steht für Sumner-Units) 1.000 CU-Einheiten des Enzyms Cellulase (CU steht für Cellulase-Units) 1.000 HCU-Einheiten des Enzyms Hemi-Cellulase(HCU steht für Hemi-Cellulase-Units) Das Enzym Alpha-Galactosidase wird auch als Melibiase und das Enzym Saccharase auch als Invertase bezeichnet. Oligase® 600 enthält weder Süßstoffe noch Zuckeraustauschstoffe. Zutaten Oligase® 600: Maltodextrin, Hydroxypropylmethylcellose (pflanzliche Kapselhülle), Alpha-Galactosidase (22%), Saccharase (8%), Cellulase (4%), Hemi-Cellulase (3%), Farbstoff E 171 (Kapselhülle) Verzehrempfehlung: 1-4 Kapseln mit Mahlzeiten, die unverdauliche Mehrfachzucker (Zucker) enthalten. Die Kapseln können auch geöffnet und der Kapselinhalt in Speisen oder Getränke gegeben werden, jedoch nicht in heiße Nahrungsmittel (über 50°C), da die Enzyme hitzeempfindlich sind. Oligase® 600 (600 GalU pro Kapsel) - Reduziert das Auftreten von Darmgasen nach dem Verzehr von Speisen und Getränken, die unverdauliche Kohlenhydrate (Zucker) enthalten. Die Unverträglichkeit bzw. Intoleranz gegen unverdauliche Kohlenhydrate ist eine der häufigsten Lebensmittelunverträglichkeiten in Deutschland und geht mit einer erhöhten Gasbildung im Darm einher. Die von uns für Oligase® 600 entwickelte Enzymkombination ist in Deutschland einzigartig. Oligase® 600 enthält die Enzyme Alpha-Galactosidase (syn. Melibiase), Saccharase (syn. Invertase), Cellulase und Hemi-Cellulase. Diese spalten gemeinsam unverdauliche Kohlenhydrate in Ihre leicht verdaulichen Bestandteile und ermöglichen so in der Regel den beschwerdefreien Genuss von Speisen und Getränken, die reich an solchen Zuckern sind. Es handelt sich dabei um zahlreiche pflanzliche Nahrungsmittel, wie Getreide, Gemüse und Hülsenfrüchte (z.B. Bohnen, Erbsen, Linsen) und einige Obstsorten. Fünf gute Gründe sich für Oligase® 600 zu entscheiden: Oligase® 600 ist mit 600 Alpha-Galactose-Enheiten (GalU) pro Kapsel das Produkt mit der höchsten Alpha-Galactosidase-Aktivität und dem bei weitem besten Preis-Leistungsverhältnis. Oligase® 600 ist Deutschlands günstigstes Enzympräparat zum Spalten von in Hülsenfrüchten, Gemüsen, Getreideprodukten und Obst enthaltenen unverdaulichen Kohlenhydraten. Oligase® 600 enthält als einziges Produkt die von uns speziell für diese Anwendung entwickelte Kombination aus den vier oben genannten wertvollen Enzymen. Das neue Oligase® 600 wurde von uns als Nachfolger des Produktes Vegitase entwickelt, welches bereits im Jahre 2006 als erstes Produkt dieser Art in Deutschland von uns auf den Markt gebracht wurde. Oligase® 600 ist in allen Apotheken und damit sehr gut erhältlich. Fragen und Antworten zu Oligase® 600 und der Intoleranz gegen unverdauliche Kohlenhydrate Welche Arten von Kohlenhydraten gibt es? Kohlenhydrate werden auch als Zucker oder Saccharide bezeichnet. Diese drei Begriffe werden also synonym verwendet. Es gibt Einfachzucker (Monosaccharide), Zweifachzucker (Disaccharide) und Mehrfachzucker (Oligosaccharide und Polysaccharide). Monosaccharide bestehen aus nur einem Zuckermolekül. Disaccharide bestehen aus zwei Zuckermolekülen., Oligosaccharide bestehen aus 3 - 10 Zuckermolekülen Polysaccharide bestehen aus mehr als 10 Zuckermolekülen. Nachfolgend einige Beispiele für die verschiedenen Zuckerarten: Glucose (Traubenzucker), Galactose (Schleimzucker) und Fructose (Fruchtzucker) sind Monosaccharide (Einfachzucker ) und für den Menschen wichtige Energielieferanten Saccharose (normaler Haushaltszucker) und Lactose (Milchzucker) sind die bekanntesten in Nahrungsmitteln natürlicherweise vorkommenden Disaccharide (Zweifachzucker) Raffinose, Stachyose und Verbascose sind für den menschlichen Organismus unverdauliche Oligosaccharide (Mehrfachzucker). Sie kommen natürlicherweise in vielen pflanzlichen Nahrungssmitteln vor, die bekannterweise häufig zu Blähungen und anderen Befindlichkeitsstörungen nach deren Verzehr führen. Daher rührt auch der bekannte Ausspruch 'jedem Böhnchen ein Tönchen' Cellulose (syn. Zellulose) und Hemi-Cellulose (syn. Hemi-Zellulose) sind Polysaccharide (Mehrfachzucker), die wie die Oligosaccharide natürliche Bestandteile von pflanzlichen Nahrungsmitteln sind. Sie bilden als Gerüstsubstanzen die wesentlichen Bestandteile der pflanzlichen Zellwände. So bestehen z.B Hülsenfrüchte zu ca. 10 % aus Cellulose Was geschieht mit Kohlenhydraten nach dem Verzehr im menschlichen Darm? Während Einfachzucker aus dem Dünndarm leicht aufgenommen und vom Körper als Energielieferanten verwertet werden können, müssen die Zweifachzucker und Mehrfachzucker (Oligosaccharide und Polysaccharide) zunächst von Enzymen in Ihre verdaulichen Bestandteile aufgespalten werden. Dies geschieht in der Regel durch Verdauungsenzyme, die im Dünndarm bereit stehen. Für das Spalten der in vielen Lebensmitteln enthaltenen Oligosaccharide Raffinose, Stachyose und Verbascose und der Polysaccharide Cellulose und Hemi-Cellulose verfügt der menschliche Dünndarm jedoch über keine Enzyme. Diese Mehrfachzucker stellen daher sogenannte unverdauliche Kohlenhydrate dar. Sie gelangen in ungespaltener Form in die unteren Darmabschnitte (Dickdarm) und werden dort durch Darmbakterien unter Gasbildung vergoren. Außerdem können diese Zucker einen vermehrten Wassereinstrom in den Dickdarm verursachen. Dies kann zu den bekannten und weit verbreiteten Befindlichkeitsstörungen, wie z.B. Bauchschmerzen, Blähungen, Völlegefühl, Flatulenz und/oder Durchfall führen. Es handelt sich dabei um eine sehr häufig auftretende Lebensmittel-Unverträglichkeit bzw. Lebensmittel-Intoleranz und nicht etwa um eine Lebensmittelallergie. Nicht selten wird bei Betroffenen, die sich über die harmlose Ursache Ihrer Befindlichkeitsstörungen nicht immer im Klaren sind, die Fehldiagnose Reizdarm-Syndrom (irritables Colon bzw. Colon irritabile) gestellt. Welche Lebensmittel enthalten unverdauliche Kohlenhydrate? Viele Getreide- und Gemüsesorten sowie Hülsenfrüchte enthalten unverdauliche Oligo- und Polysaccharide und. Besonders reich an unverdaulichen Kohlenhydraten sind alle Bohnenarten, Sojaprodukte, Linsen, Erbsen, Kohl, Brokkoli, Blumenkohl, Lauch, Zwiebeln, Radischen, Paprika, Vollkornprodukte, Haferkleie, Weizenkleie und viele andere sehr gesunde Nahrungsmittel (siehe Nahrungsmitteltabelle). Wie kann man eine Intoleranz gegen unverdauliche Kohlenhydrate feststellen? Die meisten Menschen wissen aus Erfahrung und der reinen Selbstbeobachtung, dass der Genuss von bestimmten pflanzlichen Nahrungsmitteln zu den o.g. Befindlichkeitsstörungen bei Ihnen führt. Diese sind aus medizinischer Sicht zwar harmlos, können für die Betroffenen jedoch sehr belastend sein. Ein spezieller Test zur Feststellung einer Intoleranz gegen die unverdaulichen Oligo- und Polysaccharide wird von den Ärzten nicht durchgeführt. Was kann man tun? Bisher haben viele Menschen weitgehend auf den Genuss von Hülsenfrüchten, vieler Gemüsesorten und Vollkornprodukten verzichtet oder den Verzehr dieser Nahrungsmittel stark eingeschränkt. Dies ist unbefriedigend und wegen der in diesen Nahrungsmitteln enthaltenen wertvollen Nähr- und Vitalstoffen auch ernährungsphysiologisch ungünstig. So sind z. B. Hülsenfrüchte sehr wichtige Eiweisslieferanten und enthalten auch größere Mengen an Calcium, Kalium, Magnesium, Eisen und Folsäure. Die in Oligase® 600 enthaltenen Enzyme Alpha-Galactosidase (syn. Melibiase) und Saccharase (syn. Invertase) spalten die unverdaulichen Oligosaccharide Raffinose, Stachyose und Verbascose in ihre leicht verdaulichen Bestandteile Galactose (Schleimzucker), Glucose (Traubenzucker) und Fructose (Fruchtzucker) auf. Da es bei der Oligosaccharid spaltenden Wirkung von Oligase® 600 ganz wesentlich auf die Wirkung der Alpha-Galactosidase ankommt, enthält jede Kapsel Oligase® 600 mit 600 GalU (Galactosidase-Units) eine hohe Aktivität dieses wertvollen Enzyms. Oligase® 600 ist damit das höchstdosierte Alpha-Galactosidase-Präparat Deutschlands. Das in Oligase® 600 ebenfalls in hoher Konzentration enthaltene Enzym Saccharase unterstützt die Alpha-Galactosidase effektiv bei Ihrer Wirkung und beschleunigt so den Abbau der unverdaulichen Mehrfachzucker in ihre verwertbaren Einfachzucker. Da pflanzliche Nahrungsmittel in ihren Zellwänden auch große Mengen unverdauliche Cellulose und Hemi-Cellulose enthalten, reicht es nicht aus, nur die Oligosaccharide aufzuspalten. Die meisten Menschen haben schon erlebt, dass der Verzehr an sich gesunder und empfehlenswerter balaststoffreicher Lebensmittel (z.B. Weizenkleie und Haferkleie) bei ihnen zur Entwicklung von Darmgasen und/oder anderen Verdauungsbeschwerden führt. Daher enthält Oligase® 600 neben den Oligosaccharid-spaltenden Enzymen Alpha-Galactosidase und Saccharase auch noch die Cellulose und Hemi-Cellulose spaltenden Enzyme Cellulase und Hemi-Cellulase. Diese beiden Enzyme zerlegen die unverdaulichen Polysaccharide in ihre verdaulichen Bestandteile. Auf diese Weise werden sowohl unverdauliche Oligosaccharide als auch unverdauliche Polysaccharide durch die enzymatische Wirkung der in Oligase® 600 enthaltenen Enzymkombination in Ihre verdaulichen Bestandteile aufgespalten. Oligase® 600 ermöglicht so in der Regel den unbeschwerten Genuss von Speisen und Getränken, die unverdauliche Kohlenhydrate enthalten. Dadurch kann auch die Versorgung des Körpers mit den in diesen schmackhaften und gesunden Nahrungsmitteln enthaltenen essentiellen Nährstoffen, Mineralien und Vitaminen gesichert werden. Woher stammen die in Oligase® 600 enthaltenen Enzyme und was geschieht mit ihnen nach dem Verzehr? Die in Oligase® 600 enthaltenen Enzym sind nicht tierischer Herkunft. Sie werden mikrobiell hergestellt. So wird die Alpha-Galactosidase wird mit Hilfe des Pilzes Aspergillus niger hergestellt. Dieser Pilz wird bereits seit Jahrzehnten für die Herstellung von Lebensmittelenzymen eingesetzt. Nach dem Verzehr löst sich die aus pflanzlichlichen Stoffen bestehende Kapsel innerhalb einiger Minuten im Magen auf und setzt die in ihr enthaltene Enzymkombination frei, welche dann für die Spaltung von im Speisebrei etwa vorhandenen unverdaulichen Kohlenhydraten zur Verfügung steht. Eine magensaftresistente Verkapselung der von uns eingesetzten Enzyme ist nicht notwendig, weil Oligase® 600 sogenannte 'saure' Enzyme enthält. Diese haben die besondere Fähigkeit, gut im sauren Milieu des nach einer Nahrungsaufnahme befüllten Magens zu wirken. Die Enzyme sind Proteine (Eiweiß). Nachdem sie mit dem Speisebrei aus dem Magen in den Dünndarm gelangen, werden sie dort wie jedes andere mit der Nahrung zugeführte Protein (z.B. aus Fleisch oder einem Ei stammend) verdaut und in ihre Aminosäuren aufgespalten. Die Enzyme werden also weder aus dem Dünndarm resorbiert, noch wirken sie auf den menschlichen Organismus. Die Wirkung der enthaltenen Enzymkombination beschränkt sich ausschließlich auf die Spaltung von im Speisebrei vorhandenen Oligo- und Polysacchariden. Der Verzehr von (selbst größeren Mengen) Oligase® 600 ist daher harmlos und unerwünschte Wirkungen sind auch bei regelmäßigem und langfristigem Verzehr nicht zu befürchten. Wie wird Oligase® 600 angewendet? Wir empfehlen den Verzehr von 1-4 Kapseln mit Speisen und/oder Getränken, die unverdauliche Kohlenhydrate enthalten (siehe Nahrungsmitteltabelle). Die Kapseln können auch geöffnet und der Kapselinhalt z.B. in die bereits gekochte Mahlzeit eingerührt werden, jedoch nicht in heiße Speisen (über 50°C), da die Enzyme hitzeempfindlich sind. Oligase®600 ist für Vegetarier geeinet, da es keine tierischen Bestandteile enthält. Die für die Herstellung von Oligase® 600 verwendeten Rohstoffe sind allesamt nicht tierischer Herkunft. Selbst die Kapselhülle besteht aus rein pflanzlicher Stoffen. Lagerhinweis: Unter 25°C und trocken lagern. Nettofüllmenge: 100 Kapseln = 20 g Herstellerdaten: Pro Natura Gesellschaft für gesunde Ernährung mbH Konrad-Adenauer-Allee 8-10 61118 Bad Vilbel

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
NESCAFE 3 Packungen Kaffeekapseln »Dolce Gusto®...
Angebot
18,61 € *
zzgl. 4,95 € Versand

3 Packungen Kaffeekapseln »Dolce Gusto® Chococino«, mit natürlichem Vanillearoma, verbesserte Milchauflösung für ein optimales Tassenergebnis, Inhalt: 3x 16 Kapseln Allergene Allergie-Hinweise gem. LMIV: Milch und Milcherzeugnisse (einschl. Laktose), Soja und Sojaerzeugnisse Hauptnährstoffe Energie (kJ/100g): 282 Energie (kcal/100g): 67 Fett (g/100g): 2.4 davon gesättigte Fettsäuren (g/100g): 1.5 Kohlenhydrate, resorbierbare (g/100g): 8.5 davon Zucker (Mono-, Disaccharide) (g/100g): 8.2 Ballaststoffe (g/100g): 0.7 Eiweiß (Protein) (g/100g): 2.2 Salz (g/100g): 0.06 Herstellerinformationen Verantwortliches Lebensmittelunternehmen: Nestlé Deutschland AG, 60523 Frankfurt am Main Produktinformationen Nettofüllmenge: 256 g (16 Stück) Bezeichnung des Lebensmittels: Schokoladenpulver und Vollmilchpulver m it Zucker Zutatenliste Verzeichnis der Zutaten: Weiße Kapsel: VOLLMILCHPULVER (89,7%), Zucker (10,1%), Emulgator Lecithine (SOJA). Dunkle kapsel: Schokoladenpulver 98,7% (Zucker, Kakao), Emulgator Lecithine (SOJA), natürliches Arima, Zimt. Kann MILCH enthalten.

Anbieter: OTTO
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Oligase® 600 Kapseln
16,09 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bitte achten Sie auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise. Produktinformation: Oligase® 600 (100 Kapseln) enthält pro Kapsel: 600 GalU-Einheiten des Enzyms Alpha-Galactosidase (GalU steht für Galactose-Units) 1.800 SU-Einheiten des Enzyms Saccharase (SU steht für Sumner-Units) 1.000 CU-Einheiten des Enzyms Cellulase (CU steht für Cellulase-Units) 1.000 HCU-Einheiten des Enzyms Hemi-Cellulase(HCU steht für Hemi-Cellulase-Units) Das Enzym Alpha-Galactosidase wird auch als Melibiase und das Enzym Saccharase auch als Invertase bezeichnet. Oligase® 600 enthält weder Süßstoffe noch Zuckeraustauschstoffe. Zutaten Oligase® 600: Maltodextrin, Hydroxypropylmethylcellose (pflanzliche Kapselhülle), Alpha-Galactosidase (22%), Saccharase (8%), Cellulase (4%), Hemi-Cellulase (3%), Farbstoff E 171 (Kapselhülle) Verzehrempfehlung: 1-4 Kapseln mit Mahlzeiten, die unverdauliche Mehrfachzucker (Zucker) enthalten. Die Kapseln können auch geöffnet und der Kapselinhalt in Speisen oder Getränke gegeben werden, jedoch nicht in heiße Nahrungsmittel (über 50°C), da die Enzyme hitzeempfindlich sind. Oligase® 600 (600 GalU pro Kapsel) - Reduziert das Auftreten von Darmgasen nach dem Verzehr von Speisen und Getränken, die unverdauliche Kohlenhydrate (Zucker) enthalten. Die Unverträglichkeit bzw. Intoleranz gegen unverdauliche Kohlenhydrate ist eine der häufigsten Lebensmittelunverträglichkeiten in Deutschland und geht mit einer erhöhten Gasbildung im Darm einher. Die von uns für Oligase® 600 entwickelte Enzymkombination ist in Deutschland einzigartig. Oligase® 600 enthält die Enzyme Alpha-Galactosidase (syn. Melibiase), Saccharase (syn. Invertase), Cellulase und Hemi-Cellulase. Diese spalten gemeinsam unverdauliche Kohlenhydrate in Ihre leicht verdaulichen Bestandteile und ermöglichen so in der Regel den beschwerdefreien Genuss von Speisen und Getränken, die reich an solchen Zuckern sind. Es handelt sich dabei um zahlreiche pflanzliche Nahrungsmittel, wie Getreide, Gemüse und Hülsenfrüchte (z.B. Bohnen, Erbsen, Linsen) und einige Obstsorten. Fünf gute Gründe sich für Oligase® 600 zu entscheiden: Oligase® 600 ist mit 600 Alpha-Galactose-Enheiten (GalU) pro Kapsel das Produkt mit der höchsten Alpha-Galactosidase-Aktivität und dem bei weitem besten Preis-Leistungsverhältnis. Oligase® 600 ist Deutschlands günstigstes Enzympräparat zum Spalten von in Hülsenfrüchten, Gemüsen, Getreideprodukten und Obst enthaltenen unverdaulichen Kohlenhydraten. Oligase® 600 enthält als einziges Produkt die von uns speziell für diese Anwendung entwickelte Kombination aus den vier oben genannten wertvollen Enzymen. Das neue Oligase® 600 wurde von uns als Nachfolger des Produktes Vegitase entwickelt, welches bereits im Jahre 2006 als erstes Produkt dieser Art in Deutschland von uns auf den Markt gebracht wurde. Oligase® 600 ist in allen Apotheken und damit sehr gut erhältlich. Fragen und Antworten zu Oligase® 600 und der Intoleranz gegen unverdauliche Kohlenhydrate Welche Arten von Kohlenhydraten gibt es? Kohlenhydrate werden auch als Zucker oder Saccharide bezeichnet. Diese drei Begriffe werden also synonym verwendet. Es gibt Einfachzucker (Monosaccharide), Zweifachzucker (Disaccharide) und Mehrfachzucker (Oligosaccharide und Polysaccharide). Monosaccharide bestehen aus nur einem Zuckermolekül. Disaccharide bestehen aus zwei Zuckermolekülen., Oligosaccharide bestehen aus 3 - 10 Zuckermolekülen Polysaccharide bestehen aus mehr als 10 Zuckermolekülen. Nachfolgend einige Beispiele für die verschiedenen Zuckerarten: Glucose (Traubenzucker), Galactose (Schleimzucker) und Fructose (Fruchtzucker) sind Monosaccharide (Einfachzucker ) und für den Menschen wichtige Energielieferanten Saccharose (normaler Haushaltszucker) und Lactose (Milchzucker) sind die bekanntesten in Nahrungsmitteln natürlicherweise vorkommenden Disaccharide (Zweifachzucker) Raffinose, Stachyose und Verbascose sind für den menschlichen Organismus unverdauliche Oligosaccharide (Mehrfachzucker). Sie kommen natürlicherweise in vielen pflanzlichen Nahrungssmitteln vor, die bekannterweise häufig zu Blähungen und anderen Befindlichkeitsstörungen nach deren Verzehr führen. Daher rührt auch der bekannte Ausspruch 'jedem Böhnchen ein Tönchen' Cellulose (syn. Zellulose) und Hemi-Cellulose (syn. Hemi-Zellulose) sind Polysaccharide (Mehrfachzucker), die wie die Oligosaccharide natürliche Bestandteile von pflanzlichen Nahrungsmitteln sind. Sie bilden als Gerüstsubstanzen die wesentlichen Bestandteile der pflanzlichen Zellwände. So bestehen z.B Hülsenfrüchte zu ca. 10 % aus Cellulose Was geschieht mit Kohlenhydraten nach dem Verzehr im menschlichen Darm? Während Einfachzucker aus dem Dünndarm leicht aufgenommen und vom Körper als Energielieferanten verwertet werden können, müssen die Zweifachzucker und Mehrfachzucker (Oligosaccharide und Polysaccharide) zunächst von Enzymen in Ihre verdaulichen Bestandteile aufgespalten werden. Dies geschieht in der Regel durch Verdauungsenzyme, die im Dünndarm bereit stehen. Für das Spalten der in vielen Lebensmitteln enthaltenen Oligosaccharide Raffinose, Stachyose und Verbascose und der Polysaccharide Cellulose und Hemi-Cellulose verfügt der menschliche Dünndarm jedoch über keine Enzyme. Diese Mehrfachzucker stellen daher sogenannte unverdauliche Kohlenhydrate dar. Sie gelangen in ungespaltener Form in die unteren Darmabschnitte (Dickdarm) und werden dort durch Darmbakterien unter Gasbildung vergoren. Außerdem können diese Zucker einen vermehrten Wassereinstrom in den Dickdarm verursachen. Dies kann zu den bekannten und weit verbreiteten Befindlichkeitsstörungen, wie z.B. Bauchschmerzen, Blähungen, Völlegefühl, Flatulenz und/oder Durchfall führen. Es handelt sich dabei um eine sehr häufig auftretende Lebensmittel-Unverträglichkeit bzw. Lebensmittel-Intoleranz und nicht etwa um eine Lebensmittelallergie. Nicht selten wird bei Betroffenen, die sich über die harmlose Ursache Ihrer Befindlichkeitsstörungen nicht immer im Klaren sind, die Fehldiagnose Reizdarm-Syndrom (irritables Colon bzw. Colon irritabile) gestellt. Welche Lebensmittel enthalten unverdauliche Kohlenhydrate? Viele Getreide- und Gemüsesorten sowie Hülsenfrüchte enthalten unverdauliche Oligo- und Polysaccharide und. Besonders reich an unverdaulichen Kohlenhydraten sind alle Bohnenarten, Sojaprodukte, Linsen, Erbsen, Kohl, Brokkoli, Blumenkohl, Lauch, Zwiebeln, Radischen, Paprika, Vollkornprodukte, Haferkleie, Weizenkleie und viele andere sehr gesunde Nahrungsmittel (siehe Nahrungsmitteltabelle). Wie kann man eine Intoleranz gegen unverdauliche Kohlenhydrate feststellen? Die meisten Menschen wissen aus Erfahrung und der reinen Selbstbeobachtung, dass der Genuss von bestimmten pflanzlichen Nahrungsmitteln zu den o.g. Befindlichkeitsstörungen bei Ihnen führt. Diese sind aus medizinischer Sicht zwar harmlos, können für die Betroffenen jedoch sehr belastend sein. Ein spezieller Test zur Feststellung einer Intoleranz gegen die unverdaulichen Oligo- und Polysaccharide wird von den Ärzten nicht durchgeführt. Was kann man tun? Bisher haben viele Menschen weitgehend auf den Genuss von Hülsenfrüchten, vieler Gemüsesorten und Vollkornprodukten verzichtet oder den Verzehr dieser Nahrungsmittel stark eingeschränkt. Dies ist unbefriedigend und wegen der in diesen Nahrungsmitteln enthaltenen wertvollen Nähr- und Vitalstoffen auch ernährungsphysiologisch ungünstig. So sind z. B. Hülsenfrüchte sehr wichtige Eiweisslieferanten und enthalten auch größere Mengen an Calcium, Kalium, Magnesium, Eisen und Folsäure. Die in Oligase® 600 enthaltenen Enzyme Alpha-Galactosidase (syn. Melibiase) und Saccharase (syn. Invertase) spalten die unverdaulichen Oligosaccharide Raffinose, Stachyose und Verbascose in ihre leicht verdaulichen Bestandteile Galactose (Schleimzucker), Glucose (Traubenzucker) und Fructose (Fruchtzucker) auf. Da es bei der Oligosaccharid spaltenden Wirkung von Oligase® 600 ganz wesentlich auf die Wirkung der Alpha-Galactosidase ankommt, enthält jede Kapsel Oligase® 600 mit 600 GalU (Galactosidase-Units) eine hohe Aktivität dieses wertvollen Enzyms. Oligase® 600 ist damit das höchstdosierte Alpha-Galactosidase-Präparat Deutschlands. Das in Oligase® 600 ebenfalls in hoher Konzentration enthaltene Enzym Saccharase unterstützt die Alpha-Galactosidase effektiv bei Ihrer Wirkung und beschleunigt so den Abbau der unverdaulichen Mehrfachzucker in ihre verwertbaren Einfachzucker. Da pflanzliche Nahrungsmittel in ihren Zellwänden auch große Mengen unverdauliche Cellulose und Hemi-Cellulose enthalten, reicht es nicht aus, nur die Oligosaccharide aufzuspalten. Die meisten Menschen haben schon erlebt, dass der Verzehr an sich gesunder und empfehlenswerter balaststoffreicher Lebensmittel (z.B. Weizenkleie und Haferkleie) bei ihnen zur Entwicklung von Darmgasen und/oder anderen Verdauungsbeschwerden führt. Daher enthält Oligase® 600 neben den Oligosaccharid-spaltenden Enzymen Alpha-Galactosidase und Saccharase auch noch die Cellulose und Hemi-Cellulose spaltenden Enzyme Cellulase und Hemi-Cellulase. Diese beiden Enzyme zerlegen die unverdaulichen Polysaccharide in ihre verdaulichen Bestandteile. Auf diese Weise werden sowohl unverdauliche Oligosaccharide als auch unverdauliche Polysaccharide durch die enzymatische Wirkung der in Oligase® 600 enthaltenen Enzymkombination in Ihre verdaulichen Bestandteile aufgespalten. Oligase® 600 ermöglicht so in der Regel den unbeschwerten Genuss von Speisen und Getränken, die unverdauliche Kohlenhydrate enthalten. Dadurch kann auch die Versorgung des Körpers mit den in diesen schmackhaften und gesunden Nahrungsmitteln enthaltenen essentiellen Nährstoffen, Mineralien und Vitaminen gesichert werden. Woher stammen die in Oligase® 600 enthaltenen Enzyme und was geschieht mit ihnen nach dem Verzehr? Die in Oligase® 600 enthaltenen Enzym sind nicht tierischer Herkunft. Sie werden mikrobiell hergestellt. So wird die Alpha-Galactosidase wird mit Hilfe des Pilzes Aspergillus niger hergestellt. Dieser Pilz wird bereits seit Jahrzehnten für die Herstellung von Lebensmittelenzymen eingesetzt. Nach dem Verzehr löst sich die aus pflanzlichlichen Stoffen bestehende Kapsel innerhalb einiger Minuten im Magen auf und setzt die in ihr enthaltene Enzymkombination frei, welche dann für die Spaltung von im Speisebrei etwa vorhandenen unverdaulichen Kohlenhydraten zur Verfügung steht. Eine magensaftresistente Verkapselung der von uns eingesetzten Enzyme ist nicht notwendig, weil Oligase® 600 sogenannte 'saure' Enzyme enthält. Diese haben die besondere Fähigkeit, gut im sauren Milieu des nach einer Nahrungsaufnahme befüllten Magens zu wirken. Die Enzyme sind Proteine (Eiweiß). Nachdem sie mit dem Speisebrei aus dem Magen in den Dünndarm gelangen, werden sie dort wie jedes andere mit der Nahrung zugeführte Protein (z.B. aus Fleisch oder einem Ei stammend) verdaut und in ihre Aminosäuren aufgespalten. Die Enzyme werden also weder aus dem Dünndarm resorbiert, noch wirken sie auf den menschlichen Organismus. Die Wirkung der enthaltenen Enzymkombination beschränkt sich ausschließlich auf die Spaltung von im Speisebrei vorhandenen Oligo- und Polysacchariden. Der Verzehr von (selbst größeren Mengen) Oligase® 600 ist daher harmlos und unerwünschte Wirkungen sind auch bei regelmäßigem und langfristigem Verzehr nicht zu befürchten. Wie wird Oligase® 600 angewendet? Wir empfehlen den Verzehr von 1-4 Kapseln mit Speisen und/oder Getränken, die unverdauliche Kohlenhydrate enthalten (siehe Nahrungsmitteltabelle). Die Kapseln können auch geöffnet und der Kapselinhalt z.B. in die bereits gekochte Mahlzeit eingerührt werden, jedoch nicht in heiße Speisen (über 50°C), da die Enzyme hitzeempfindlich sind. Oligase®600 ist für Vegetarier geeinet, da es keine tierischen Bestandteile enthält. Die für die Herstellung von Oligase® 600 verwendeten Rohstoffe sind allesamt nicht tierischer Herkunft. Selbst die Kapselhülle besteht aus rein pflanzlicher Stoffen. Lagerhinweis: Unter 25°C und trocken lagern. Nettofüllmenge: 100 Kapseln = 20 g Herstellerdaten: Pro Natura Gesellschaft für gesunde Ernährung mbH Konrad-Adenauer-Allee 8-10 61118 Bad Vilbel

Anbieter: Shop Apotheke CH
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
NESCAFE 3 Packungen Kaffeekapseln »Dolce Gusto®...
Bestseller
18,61 € *
zzgl. 4,95 € Versand

3 Packungen Kaffeekapseln »Dolce Gusto® Latte Macchiato«, ungesüßt, 3 Schichten (Milch, Espresso, Milchschaum), Inhalt: 3x 16 Kapseln Allergene Allergie-Hinweise gem. LMIV: Milchprotein, noch zu definieren Hauptnährstoffe Energie (kJ/100g): 142 Energie (kcal/100g): 34 Fett (g/100g): 1.8 davon gesättigte Fettsäuren (g/100g): 1.1 Kohlenhydrate, resorbierbare (g/100g): 2.6 davon Zucker (Mono-, Disaccharide) (g/100g): 2.6 Ballaststoffe (g/100g): 0.1 Eiweiß (Protein) (g/100g): 1.8 Salz (g/100g): 0.1 Herstellerinformationen Verantwortliches Lebensmittelunternehmen: Nestle Kaffee_&_Schokoladen_GmbH, Lyoner Str. 23, 60523 Frankfurt Produktinformationen Anweisungen für Aufbewahrung bzw. Verwendung: Sauber, trocken und bei Raumtemperatur lagern. Nettofüllmenge: 504 g Bezeichnung des Lebensmittels: Gemahlener Röstkaffee und Vollmilchpulver. Enthält von Natur aus Zucker (aus Milch). Zusatzstoffe Zusatzstoffe gem. LMIV: unter Schutzatmosphäre verpackt Zutatenliste Verzeichnis der Zutaten: ZUTATEN: Weiße Kapsel: VollMILCHpulver, Emulgator (SOJAlecithine)#Dunkle Kapsel: Gemahlener Röstkaffee.

Anbieter: OTTO
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
for you pur MSM
Empfehlung
19,90 € *
zzgl. 3,90 € Versand

MSM – der vernachlässigte MineralstoffMSM, organischer Schwefel, ist ein weißes, wasserlösliches Pulver mit kristalliner Struktur ohne Geruch. MSM ist an vielen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt und unentbehrlich beim Aufbau von Proteinen, Hormonen und Enzymen. Unsere Kapseln enthalten ein hochwertiges, pures OptiMSM® (Methylsulfonylmethan).Durch unsere westliche Ernährungsweise nehmen wir zu wenig Schwefel über die Nahrung auf. Wer nicht auf ausreichend frische und möglichst unverarbeitete, natürliche Lebensmittel achtet, kann seinen Bedarf an organischem Schwefel durch Nahrungsergänzung mit MSM ausgleichen.MSM unterstützt den Körper bei der Bildung von gesundem und festem Stütz- und Bindegewebe. Schwefel ist essentiell für Kollagen (das faserbildende Protein, das im menschlichen Körper für Festigkeit und Spannung der Haut, Knochen, Bänder und Sehnen sorgt), Elastin (ein Faserprotein, das der Haut, der Lunge und Blutgefäßen Elastizität verleiht) und Keratin (ein spezielles Protein), das als Baustein unserer Haare, Finger- und Fußnägel dient.MSM hat eine antioxidative Wirkung 1 ist ein wichtiger Gelenknährstoff, unentbehrlich für das Gelenkgewebe 2 als Nahrungsergänzung nicht nur für Sportler, sondern auch bei Verletzungen des Bewegungsapparats (Verstauchungen, Zerrungen, Prellungen) – als Förderung eigener Heilkräfte empfehlenswert. unterstützt abschwellende Prozesse bei Entzündungen, kann Gelenkschmerzen und Steifheit verbessern. 3 fördert die Gewebedurchblutung und folglich auch die Versorgung mit Nährstoffen in von Entzündungen und Schmerzen betroffenem Gewebe. reduziert Muskelkater bei längerem, anstrengendem Training und fördert Regeneration. 4 unterstützt die Leber bei Entgiftungsprozessen. mildert saisonale Allergien, vor allem Symptome der oberen und unteren Atemwege. 5 ist unentbehrlich für gesunde, straffe Haut, Haare und Nägel sowie festes Bindegewebe. 6,7 in Kombination mit Silymarin nützlich bei Behandlung von Rosacea. 8 als wertvolle Ergänzung bei Vegetariern und Veganern - weil Schwefel vor allem in tierischen Lebensmitteln vorkommt. kann kombiniert werden mit anderen Wirkstoffen wie Glucosamin und Chondroitinsulfat. 9 kann bei Verstopfung und sensitivem Magen-Darm-Trakt leicht abführend wirken. nicht geeignet für Personen, die Blutverdünner einnehmen. OptiMSM® ist eine eingetragene Marke von Bergstrom Nutrition. Quellen & Studien zum Weiterlesen1. Methylsulfonylmethane: Applications and Safety of a Novel Dietary Supplement, Nutrients. 2017 Mar; 9(3): 290, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5372953/2. http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=6t16ueoi9sn8980ko1uj7bmou5&mode=showarticle&searcharticlekeyword=Schwefel&artid=1414&blocklist=1&activeMenuNr=8&3. Methylsulfonylmethane: Applications and Safety of a Novel Dietary Supplement, Nutrients. 2017 Mar; 9(3): 290, 3.1. Arthritis and Inflammation, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5372953/Jacob S.W., Appleton J. MSM-the Definitive Guide: A Comprehensive Review of the Science and Therapeutics of Methylsulfonylmethane. Freedom Press; Topanga, CA, USA: 2003Debbi E.M., Agar G., Fichman G., Ziv Y.B., Kardosh R., Halperin N., Elbaz A., Beer Y., Debi R. Efficacy of methylsulfonylmethane supplementation on osteoarthritis of the knee: A randomized controlled study. BMC Complement. Altern. Med. 2011;11:50. doi: 10.1186/1472-6882-11-50, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21708034Kim L.S., Axelrod L.J., Howard P., Buratovich N., Waters R.F. Efficacy of methylsulfonylmethane (MSM) in osteoarthritis pain of the knee: A pilot clinical trial. Osteoarthr. Cartil. 2006;14:286–294. doi: 10.1016/j.joca.2005.10.003, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16309928Usha P., Naidu M. Randomised, double-blind, parallel, placebo-controlled study of oral glucosamine, methylsulfonylmethane and their combination in osteoarthritis. Clin. Drug Investig. 2004;24:353–363. doi: 10.2165/00044011-200424060-00005, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17516722 Debi R., Fichman G., Ziv Y.B., Kardosh R., Debbi E., Halperin N., Agar G. The role of msm in knee osteoarthritis: A double blind, randomized, prospective study. Osteoarthr. Cartil. 2007;15:C231. doi: 10.1016/S1063-4584(07)62057-3, unter: https://www.oarsijournal.com/article/S1063-4584(07)62057-3/pdfPagonis T.A., Givissis P.A., Kritis A.C., Christodoulou A.C. The effect of methylsulfonylmethane on osteoarthritic large joints and mobility. Int. J. Orthop. 2014;1:19–244. Lewis P.B., Ruby D., Bush-Joseph C.A. Muscle soreness and delayed-onset muscle soreness. Clin. Sports. Med. 2012;31:255–262. doi: 10.1016/j.csm.2011.09.009, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22341015Barmaki S., Bohlooli S., Khoshkhahesh F., Nakhostin-Roohi B. Effect of methylsulfonylmethane supplementation on exercise—Induced muscle damage and total antioxidant capacity. J. Sports Med. Phys. Fit. 2012;52:170, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22525653Melcher D.A., Lee S.-R., Peel S.A., Paquette M.R., Bloomer R.J. Effects of methylsulfonylmethane supplementation on oxidative stress, muscle soreness, and performance variables following eccentric exercise. Gazz. Med. Ital.-Arch. Sci. Med. 2016;175:1–13. Kalman D.S., Feldman S., Samson A., Krieger D.R. A randomized double blind placebo controlled evaluation of msm for exercise induced discomfort/pain. FASEB J. 2013;27:1076–1077.Kalman D.S., Feldman S., Scheinberg A.R., Krieger D.R., Bloomer R.J. Influence of methylsulfonylmethane on markers of exercise recovery and performance in healthy men: A pilot study. J. Int. Soc. Sports Nutr. 2012;9:46. doi: 10.1186/1550-2783-9-46, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23013531Withee E.D., Tippens K.M., Dehen R., Hanes D. Effects of msm on exercise-induced muscle and joint pain: A pilot study. J. Int. Soc. Sports Nutr. 2015;12:P8. doi: 10.1186/1550-2783-12-S1-P8, unter: https://jissn.biomedcentral.com/articles/10.1186/1550-2783-12-S1-P85. Barrager E., Veltmann J.R.J., Schauss A.G., Schiller R.N. A multicentered, open-label trial on the safety and efficacy of methylsulfonylmethane in the treatment of seasonal allergic rhinitis. J. Altern. Complement. Med. 2002;8:167–173. doi: 10.1089/107555302317371451, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/120061246. Anthonavage M., Benjamin R.L., Withee E.D. Effects of oral supplementation with methylsulfonylmethane on skin health and wrinkle reduction. Nat. Med. J. 2015;77. Berardesca E., Cameli N., Primavera G., Carrera M. Clinical and instrumental evaluation of skin improvement after treatment with a new 50% pyruvic acid peel. Dermatol. Surg. 2006;32:526–531, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/166816608. Berardesca E., Cameli N., Cavallotti C., Levy J.L., Piérard G.E., de Paoli Ambrosi G. Combined effects of silymarin and methylsulfonylmethane in the management of rosacea: Clinical and instrumental evaluation. J. Cosmet. Dermatol. 2008;7:8–14. doi: 10.1111/j.1473-2165.2008.00355.x, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/182548059. http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=6t16ueoi9sn8980ko1uj7bmou5&mode=showarticle&searcharticlekeyword=Schwefel&artid=1414&blocklist=1&activeMenuNr=8& Hergestellt nach GMP-Qualitätsstandards, ISO 22000 zertifiziert. GMP (Good Manufacturing Practice) steht für die gute Herstellungspraxis für Arzneimittel und garantiert hohe Qualität während des ganzen Herstellungsprozesses. Die ISO-Norm 22000 ist der international anerkannte Standard für Lebensmittelsicherheit-Managementsysteme.

Anbieter: for you eHealth
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
for you pur MSM 2er-Set
Bestseller
35,00 € *
zzgl. 3,90 € Versand

MSM – der vernachlässigte MineralstoffMSM, organischer Schwefel, ist ein weißes, wasserlösliches Pulver mit kristalliner Struktur ohne Geruch. MSM ist an vielen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt und unentbehrlich beim Aufbau von Proteinen, Hormonen und Enzymen. Unsere Kapseln enthalten ein hochwertiges, pures OptiMSM® (Methylsulfonylmethan).Durch unsere westliche Ernährungsweise nehmen wir zu wenig Schwefel über die Nahrung auf. Wer nicht auf ausreichend frische und möglichst unverarbeitete, natürliche Lebensmittel achtet, kann seinen Bedarf an organischem Schwefel durch Nahrungsergänzung mit MSM ausgleichen.MSM unterstützt den Körper bei der Bildung von gesundem und festem Stütz- und Bindegewebe. Schwefel ist essentiell für Kollagen (das faserbildende Protein, das im menschlichen Körper für Festigkeit und Spannung der Haut, Knochen, Bänder und Sehnen sorgt), Elastin (ein dehnbares Faserprotein, das der Haut, der Lunge und Blutgefäßen Elastizität verleiht) und Keratin (ein spezielles Protein), das als Baustein unserer Haare, Finger- und Fußnägel dient.MSM hat eine antioxidative Wirkung. 1 ist ein wichtiger Gelenknährstoff, unentbehrlich für das Gelenkgewebe. 2 ist als Nahrungsergänzung nicht nur für Sportler, sondern auch bei Verletzungen des Bewegungsapparats (Verstauchungen, Zerrungen, Prellungen) – als Förderung eigener Heilkräfte empfehlenswert. unterstützt abschwellende Prozesse bei Entzündungen, kann Gelenkschmerzen und Steifheit verbessern. 3 fördert die Gewebedurchblutung und folglich auch die Versorgung mit Nährstoffen in von Entzündungen und Schmerzen betroffenem Gewebe. reduziert Muskelkater bei längerem, anstrengendem Training und fördert Regeneration. 4 unterstützt die Leber bei Entgiftungsprozessen. mildert saisonale Allergien, vor allem Symptome der oberen und unteren Atemwege. 5 ist unentbehrlich für gesunde, straffe Haut, Haare und Nägel sowie festes Bindegewebe. 6,7 in Kombination mit Silymarin ist nützlich bei Behandlung von Rosacea. 8 als wertvolle Ergänzung bei Vegetariern und Veganern - weil Schwefel vor allem in tierischen Lebensmitteln vorkommt. kann kombiniert werden mit anderen Wirkstoffen wie Glucosamin und Chondroitinsulfat. 9 kann bei Verstopfung und sensitivem Magen-Darm-Trakt leicht abführend wirken. nicht geeignet für Personen, die Blutverdünner einnehmen.OptiMSM® ist eine eingetragene Marke von Bergstrom Nutrition. Quellen & Studien zum Weiterlesen1. Methylsulfonylmethane: Applications and Safety of a Novel Dietary Supplement, Nutrients. 2017 Mar; 9(3): 290, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5372953/2. http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=6t16ueoi9sn8980ko1uj7bmou5&mode=showarticle&searcharticlekeyword=Schwefel&artid=1414&blocklist=1&activeMenuNr=8&3. Methylsulfonylmethane: Applications and Safety of a Novel Dietary Supplement, Nutrients. 2017 Mar; 9(3): 290, 3.1. Arthritis and Inflammation, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5372953/Jacob S.W., Appleton J. MSM-the Definitive Guide: A Comprehensive Review of the Science and Therapeutics of Methylsulfonylmethane. Freedom Press; Topanga, CA, USA: 2003Debbi E.M., Agar G., Fichman G., Ziv Y.B., Kardosh R., Halperin N., Elbaz A., Beer Y., Debi R. Efficacy of methylsulfonylmethane supplementation on osteoarthritis of the knee: A randomized controlled study. BMC Complement. Altern. Med. 2011;11:50. doi: 10.1186/1472-6882-11-50, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21708034Kim L.S., Axelrod L.J., Howard P., Buratovich N., Waters R.F. Efficacy of methylsulfonylmethane (MSM) in osteoarthritis pain of the knee: A pilot clinical trial. Osteoarthr. Cartil. 2006;14:286–294. doi: 10.1016/j.joca.2005.10.003, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16309928Usha P., Naidu M. Randomised, double-blind, parallel, placebo-controlled study of oral glucosamine, methylsulfonylmethane and their combination in osteoarthritis. Clin. Drug Investig. 2004;24:353–363. doi: 10.2165/00044011-200424060-00005, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17516722 Debi R., Fichman G., Ziv Y.B., Kardosh R., Debbi E., Halperin N., Agar G. The role of msm in knee osteoarthritis: A double blind, randomized, prospective study. Osteoarthr. Cartil. 2007;15:C231. doi: 10.1016/S1063-4584(07)62057-3, unter: https://www.oarsijournal.com/article/S1063-4584(07)62057-3/pdfPagonis T.A., Givissis P.A., Kritis A.C., Christodoulou A.C. The effect of methylsulfonylmethane on osteoarthritic large joints and mobility. Int. J. Orthop. 2014;1:19–244. Lewis P.B., Ruby D., Bush-Joseph C.A. Muscle soreness and delayed-onset muscle soreness. Clin. Sports. Med. 2012;31:255–262. doi: 10.1016/j.csm.2011.09.009, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22341015Barmaki S., Bohlooli S., Khoshkhahesh F., Nakhostin-Roohi B. Effect of methylsulfonylmethane supplementation on exercise—Induced muscle damage and total antioxidant capacity. J. Sports Med. Phys. Fit. 2012;52:170, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22525653Melcher D.A., Lee S.-R., Peel S.A., Paquette M.R., Bloomer R.J. Effects of methylsulfonylmethane supplementation on oxidative stress, muscle soreness, and performance variables following eccentric exercise. Gazz. Med. Ital.-Arch. Sci. Med. 2016;175:1–13. Kalman D.S., Feldman S., Samson A., Krieger D.R. A randomized double blind placebo controlled evaluation of msm for exercise induced discomfort/pain. FASEB J. 2013;27:1076–1077.Kalman D.S., Feldman S., Scheinberg A.R., Krieger D.R., Bloomer R.J. Influence of methylsulfonylmethane on markers of exercise recovery and performance in healthy men: A pilot study. J. Int. Soc. Sports Nutr. 2012;9:46. doi: 10.1186/1550-2783-9-46, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23013531Withee E.D., Tippens K.M., Dehen R., Hanes D. Effects of msm on exercise-induced muscle and joint pain: A pilot study. J. Int. Soc. Sports Nutr. 2015;12:P8. doi: 10.1186/1550-2783-12-S1-P8, unter: https://jissn.biomedcentral.com/articles/10.1186/1550-2783-12-S1-P85. Barrager E., Veltmann J.R.J., Schauss A.G., Schiller R.N. A multicentered, open-label trial on the safety and efficacy of methylsulfonylmethane in the treatment of seasonal allergic rhinitis. J. Altern. Complement. Med. 2002;8:167–173. doi: 10.1089/107555302317371451, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/120061246. Anthonavage M., Benjamin R.L., Withee E.D. Effects of oral supplementation with methylsulfonylmethane on skin health and wrinkle reduction. Nat. Med. J. 2015;77. Berardesca E., Cameli N., Primavera G., Carrera M. Clinical and instrumental evaluation of skin improvement after treatment with a new 50% pyruvic acid peel. Dermatol. Surg. 2006;32:526–531, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/166816608. Berardesca E., Cameli N., Cavallotti C., Levy J.L., Piérard G.E., de Paoli Ambrosi G. Combined effects of silymarin and methylsulfonylmethane in the management of rosacea: Clinical and instrumental evaluation. J. Cosmet. Dermatol. 2008;7:8–14. doi: 10.1111/j.1473-2165.2008.00355.x, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/182548059. http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=6t16ueoi9sn8980ko1uj7bmou5&mode=showarticle&searcharticlekeyword=Schwefel&artid=1414&blocklist=1&activeMenuNr=8& Hergestellt nach GMP-Qualitätsstandards, ISO 22000 zertifiziert. GMP (Good Manufacturing Practice) steht für die gute Herstellungspraxis für Arzneimittel und garantiert hohe Qualität während des ganzen Herstellungsprozesses. Die ISO-Norm 22000 ist der international anerkannte Standard für Lebensmittelsicherheit-Managementsysteme.

Anbieter: for you eHealth
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
NESCAFE 3 Packungen Kaffeekapseln »Dolce Gusto®...
Unser Tipp
17,86 € *
zzgl. 4,95 € Versand

3 Packungen Kaffeekapseln »Dolce Gusto® Café au Lait«, Milchkaffee, aromatisch, Inhalt: 3x 16 Kapseln Allergene Allergie-Hinweise gem. LMIV: Milchprotein, Milchzucker (Laktose), Soja und Sojaerzeugnisse Hauptnährstoffe Energie (kJ/100g): 92 Energie (kcal/100g): 22 Fett (g/100g): 1.1 davon gesättigte Fettsäuren (g/100g): 0.7 Kohlenhydrate, resorbierbare (g/100g): 1.6 davon Zucker (Mono-, Disaccharide) (g/100g): 1.6 Ballaststoffe (g/100g): 0.4 Eiweiß (Protein) (g/100g): 1.2 Salz (g/100g): 0.1 Herstellerinformationen Verantwortliches Lebensmittelunternehmen: Nestle Kaffee_&_Schokoladen_GmbH, Lyoner Str. 23, 60523 Frankfurt Produktinformationen Anweisungen für Aufbewahrung bzw. Verwendung: Sauber, trocken und bei Raumtemperatur lagern. Nettofüllmenge: 480 g Bezeichnung des Lebensmittels: Vollmilchpulver mit löslichem Kaffee. Zusatzstoffe Zusatzstoffe gem. LMIV: unter Schutzatmosphäre verpackt, coffeinhaltig Zutatenliste Verzeichnis der Zutaten: ZUTATEN: Dunkle Kapsel: VollMILCHpulver (73,7%), löslicher Kaffee (24%), Stabilisatoren (Dikaliumphosphat, Trinatriumcitrat), Emulgator (SOJAlecithine)

Anbieter: OTTO
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot